Der Spielplan 2020/2021

Oper Kiel

Die günstigen Volksbühnen-Preise:
A I 30,60 €, II 27,20 €, III 22,40 €, IV 17,70 €, V 14,50 €
A (Fr + Sa) I 33,00 €, II 29,60 €, III 24,80 €, IV 19,30 €, V 16,10 €
B I 34,70 €, II 30,50 €, III 25,80 €, IV 19,10 €, V 15,80 €
B (Fr + Sa) I 37,10 €, II 32,90 €, III 28,20 €, IV 20,70 €, V 17,40 €
C I 39,10 €, II 33,00 €, III 28,10 €, IV 21,80 €, V 16,80 €
C (Fr + Sa) I 41,50 €, II 35,40 €, III 30,50 €, IV 23,40 €, V 18,40 €

DIE GÄRTNERIN AUS LIEBE (C)
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Mozarts jugendlich frisches Meisterwerk in einer Corona-gerechten Kurzfassung mit Erzähler: Gräfin Violante ist incognito als Gärtnerin Sandrina beim alten Podestà engagiert, um ihren abtrünnigen Verlobten Graf Belfiore zurückzuangeln, der sich eine neue Braut auserkoren hat: Arminda, die Nichte des Podestà. Der wiederum hat ein Auge auf seine Gärtnerin geworfen.
Sa  24.10.20, 15 Uhr, 19.30 Uhr
Fr  30.10.20, 19 Uhr

DAS DSCHUNGELBUCH
Oper von Giovanni Sollima in deutscher Sprache
Kieler Opern-Uraufführung von Kiplings „Das Dschungelbuch“ in der Vertonung des italienischen Cellisten und kompositorischen Tausendsassa Giovanni Sollima und der kindgerechten Comic-Inszenierung von Pier Francesco Maestrini und Joshua Held.
Preise: I 23,00 €, II 21,00 €, III 17,50 €, IV 14,50 €, V 11,00 €
So  01.11.20, 11 Uhr

DORIAN GRAY (C)
Ballett von Yaroslav Ivanenko
Der junge und gutaussehende Dorian Gray wird portraitiert und wünscht sich beim Anblick seines eigenen Antlitzes nichts sehnlicher, als dass das Portrait an seiner Stelle altert und ihm lebenslange Jugend beschert. Durch einen adligen Zyniker dazu angestiftet, sein Leben ganz dem Lustprinzip unterzuordnen, schadet Gray achtlos seinen Mitmenschen. Während man seinem gemalten Ebenbild diese Vergehen immer stärker ansieht, behält Gray tatsächlich sein blendendes, jugendliches Aussehen.
Sa  07.11.20, 19.30 Uhr
Fr  13.11.20, 20 Uhr
Sa  14.11.20, 19.30 Uhr

SEKRETÄRINNEN – HOME-OFFICE-EDITION (B)
Liederabend von Franz Wittenbrink: Corona stellt auch das Büro der berühmten „Sekretärinnen“ vor neue berufliche Herausforderungen. Präsentiert wird eine augenzwinkernd kurzarbeitsgerechte einstündige „Home Office“-Edition – mit den besten Songs aus dem beliebten Repertoire-Klassiker!
So  25.10.20, 19 Uhr
So  08.11.20, 19 Uhr
So  15.11.20, 19 Uhr

Schauspielhaus Kiel

Die günstigen Volksbühnen-Preise:
B I 22,00 €, II 19,40 €, III 16,80 €, IV 10,60 €
B (Fr + Sa) I 24,40 €, II 21,80 €, III 18,40 €, IV 11,80 €
D I 27,10 €, II 22,80 €, III 18,50 €, IV 12,90 €
D (Fr + Sa) I 29,50 €, II 25,20 €, III 20,10 €, IV 14,10 €

MAX UND MORITZ – WIR WOLLEN IMMER ARTIG SEIN (D)
Nach Wilhelm Busch: Die genialen Streiche der beiden Lausbuben Max und Moritz sind bis heute Klassiker. Die Schauspieler Marko Gebbert und Zacharias Preen haben den Originaltext mit zahlreichen Songs vom Volkslied, über Blues bis hin zu Rock und Rap kombiniert. Der Kieler Comiczeichner Volker Sponholz wird das Geschehen auf der Bühne mit seinen Livezeichnungen bildkünstlerisch begleiten.
Sa  07.11.20, 19 Uhr, 21 Uhr

DIE MÖWE (B)
Anton Tschechow: Der Lehrer Medwedenko liebt Mascha, Mascha liebt den jungen Schriftsteller Kostja, Kostja liebt die angehende Schauspielerin Nina, Nina liebt Trigorin, den Freund von Kostjas Mutter, der Schauspielerin Arkadina, der wiederum nur sich selber liebt. Inmitten der Sommerhitze auf einem Landgut am See spielt Nina ein Theaterstück, das Kostja für sie geschrieben hat.
Fr  30.10.20, 20 Uhr
Mi  04.11.20, 20 Uhr
Do  05.11.20, 20 Uhr

LOVE LETTERS (B)
A. R. Gurney: Andrew, aus armen Verhältnissen, und Melissa, aus reichem Elternhaus, kennen sich von klein auf und schreiben einander. Kleine Zettel und Dankeskarten in der Schule. Später, als sie getrennt voneinander Internate und Colleges besuchen, Beziehungen haben, große und kleine Höhepunkte und Katastrophen erleben, sind es Briefe.
Di  03.11.20, 20 Uhr
Sa  28.11.20, 20 Uhr

HOMO FABER (B)
Max Frisch: Durch eine Reihe aufeinanderfolgender Zufälle trifft der Ingenieur und UNESCO-Entwicklungshelfer Walter Faber auf einer Schiffsüberfahrt die junge Kunststudentin Sabeth. Sie erinnert ihn an seine Jugendliebe Hanna und übt eine starke Anziehung auf ihn aus. Was er jedoch nicht ahnt: Sabeth ist seine ihm unbekannte Tochter.

Di  27.10.20, 20 Uhr

Fr  06.11.20, 20 Uhr
Sa  14.11.20, 20 Uhr
Fr  27.11.20, 20 Uhr

RAUCHER/NICHTRAUCHER: ABENTEUER IM ZELT
Komödie von Alan Ayckbourn: Celia Teasdales Leben ist langweilig. Ihr Ehemann ist ein alkoholabhängiger Schuldirektor, der nicht viel von ihr wissen will. Im Haushalt wird sie unterstützt von ihrer Putzfrau und dem Hausmeister der Schule. Was bleibt da zu tun? Rauchen oder nicht rauchen? Celia steht immer wieder vor Entscheidungen, die den Fortgang ihrer Lebensgeschichte verändern könnten.
Do  22.10.20, 20 Uhr – Premiere
Fr  23.10.20, 20 Uhr
Do  12.11.20, 20 Uhr
Fr  13.11.20, 20 Uhr
Mi  25.11.20, 20 Uhr
Do 26.11.20, 20 Uhr

Weihnachtsmärchen im Opernhaus

Preise: I 15,80 €, II 13,50 €, III 12,30 €, IV 11,10 €, V 8,90 €

DER ZINNSOLDAT UND DIE PAPIERTÄNZERIN
Roland Schimmelpfennig nach Hans-Christian Andersen: Der einbeinige Zinnsoldat und die grazile Balletttänzerin aus Papier begegnen und verlieben sich auf der Fensterbank eines Kinderzimmers. Doch dann wirbelt ein Windstoß die papierne Tänzerin in den Himmel und stürzt gleichzeitig den Zinnsoldaten in die Tiefe. Nach vielen abenteuerlichen Begegnungen mit Tauben und Papierdrachen, frechen Straßenjungs und wachsamen Kanalratten finden sie sich wieder.
Sa  21.11.20, 17.30 Uhr – Premiere
So  22.11.20, 14.30 Uhr, 18 Uhr
So  29.11.20, 14.30 Uhr, 18 Uhr
So  06.12.20, 14.30 Uhr, 18 Uhr
So  13.12.20, 14.30 Uhr, 18 Uhr
So  20.12.20, 14.30 Uhr, 18 Uhr
Mo  21.12.20, 18 Uhr

Weihnachtsmärchen im Theater am Wilhelmplatz

Preise: I 10,00 €, II 9,00 €, III 8,00 €

DAS TAPFERE SCHNEIDERLEIN
Nach Motiven der Brüder Grimm: Patsch! So startet das große Abenteuer eines Schneiderleins, das sofort loszieht, um allen von seiner mutigen Tat zu berichten. Und auch wenn die Tat doch eher klein war – sieben Fliegen auf einen Streich! – ist das Selbstbewusstsein des Bürschchens so groß, dass er hinaus in die Welt will, um weitere Abenteuer zu erleben.
Sa  21.11.20, 14.30 Uhr – Premiere
So  22.11.20, 11 Uhr, 14.30 Uhr
Fr  27.11.20, 17 Uhr
Sa  28.11.20, 14.30 Uhr, 17.30 Uhr
So  29.11.20, 11 Uhr, 14.30 Uhr
Do  03.12.20, 17 Uhr
Fr  04.12.20, 17 Uhr
Sa  05.12.20, 14.30 Uhr, 17.30 Uhr
So  06.12.20, 11 Uhr, 14.30 Uhr
Di  08.12.20, 17 Uhr
Mi  09.12.20, 17 Uhr
Do  10.12.20, 17 Uhr
Fr  11.12.20, 17 Uhr
Sa  12.12.20, 14.30 Uhr, 17.30 Uhr
So  12.12.20, 11 Uhr, 14.30 Uhr
Di  15.12.20, 17 Uhr
Mi  16.12.20, 17 Uhr
Do  17.12.20, 17 Uhr
Fr  18.12.20, 17 Uhr
Sa  19.12.20, 14.30 Uhr, 17.30 Uhr
So  20.12.20, 11 Uhr, 14.30 Uhr

Philharmonische Konzerte im Kieler Schloss

Die günstigen Volksbühnen-Preise:
I 30,20 €, II 26,10 €, III 22,90 €, IV 20,20 €, V 16,20 €

2. PHILHARMONISCHES KONZERT: JUBILÄUMSHYGGE
Carl Nielsen: „Lille Suite“ a-Moll op. 1 für Streicher
Hans Abramhamsen: „Märchenbilder“ für Kammerorchester
Arnold Schönberg: „Verklärte Nacht“ op. 4 für Streichorchester
Dirigent: Daniel Carlberg
So  25.10.20, 11 Uhr, 17 Uhr
Mo  26.10.20, 19.30 Uhr
Di  27.10.20, 19.30 Uhr

3. PHILHARMONISCHES KONZERT: NÄHE UND FERNE
Jessie Montgomery: „Strum“ für Streichorchester, „Starburst“ für Streichorchester
Toru Takemitsu: „Garden Rain“ für Blechbläser
Max Bruch: Serenade nach schwedischen Melodien für Streichorchester c-Moll op. Posthum
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
Solist: Fabian Müller (Klavier)
Dirigent: Benjamin Reiners
So  22.11.20, 11 Uhr, 17 Uhr
Mo  23.11.20, 19.30 Uhr
Di   24.11.20, 19.30 Uhr
Der freie Vorverkauf für die November-Konzerte beginnt am 5. November 2020.

Niederdeutsche Bühne

Die günstigen Volksbühnen-Preise:
I 15,00 €, II 13,00 €, III 11,50 €

DAT BRUUTKLEED
Fr  23.10.20, 20 Uhr – Premiere
Sa  24.10.20, 18 Uhr
So  25.10.20, 18 Uhr
Fr  30.10.20, 20 Uhr
Sa  31.10.20, 18 Uhr
So  01.11.20, 18 Uhr
Do  05.11.20, 20 Uhr
Fr  06.11.20, 20 Uhr
Sa  07.11.20, 18 Uhr
So  08.11.20, 18 Uhr
Fr  13.11.20, 20 Uhr
Sa  14.11.20, 18 Uhr
So  15.11.20, 18 Uhr

Polnisches Theater

Günstiger Volksbühnenpreis: 18,00 €

DER LIFTVERWEIGERER
Bengt Ahlfors: Ohne seinen verstorbenen Hund Kafka und ohne seinen Lift, der ihm über die Jahre zum geduldigen Gesprächspartner geworden ist, weiß der alte Mann nicht mehr, mit wem er reden soll. Liebenswert und augenzwinkernd erzählt der finnische Autor Bengt Ahlfohrs die Geschichte eines einsamen Menschen, den man sofort in sein Herz schließen muss.

Termine: jeweils donnerstags, freitags und samstags um 20 Uhr

Theater Die Komödianten

Günstiger Volksbühnenpreis: 23,00 €

DAS LETZTE BAND
Samuel Beckett: Krapp, ein einsamer alter Schriftsteller, lauscht den Tonbändern, auf denen er alljährlich seine Erlebnisse des vergangenen Jahres aufgezeichnet hat, und kommentiert diese Aufzeichnungen. Schon seit über dreißig Jahren führt Krapp dieses „Gespräch“ mit seinem Tonband-Ich. Immer wieder spult er das an seinem 39. Geburtstag aufgenommene Band zurück, um einen glücklichen Augenblick zu rekapitulieren, eine Liebesbeziehung, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt war.
Do  22.10.20, 20 Uhr – Premiere
Fr  23.10.20, 20 Uhr
Sa  24.10.20, 20 Uhr
Fr  30.10.20, 20 Uhr
Sa  31.10.20, 20 Uhr
Fr  06.11.20, 20 Uhr
Sa  07.11.20, 20 Uhr
Fr  13.11.20, 20 Uhr
Sa  14.11.20, 20 Uhr
Fr  20.11.20, 20 Uhr
Sa  21.11.20, 20 Uhr
Fr  27.11.20, 20 Uhr
Sa  28.11.20, 20 Uhr