Der Spielplan 2019/2020

Opernhaus Kiel

EIN AMERIKANER IN PARIS
Musical mit Musik von George Gershwin: Der amerikanische Maler Jerry Mulligan bleibt 1945 nach seinem Militärdienst in Paris, um sich als Künstler zu erproben. Er lernt den Komponisten Adam Hochberg kennen. Beide verlieben sich Lise Dassin, die vor der schweren Entscheidung steht, welchem ihrer Verehrer sie ihre Liebe schenkt.

Ab 28. September 2019

DIE TOTE STADT
Oper von Erich Wolfgang Korngold: Der Witwer Paul kann den Tod seiner Frau Marie nicht verwinden. Doch er begegnet Marietta, einer Doppelgängerin seiner Frau. Wird sein „Traum der Wiederkehr“ wahr? Korngolds größter Opernhit ist ein Psychodrama, in dem die Grenzen von Traum und Realität verschwimmen.

Ab 13. Oktober 2019

LUCIA DI LAMMERMOOR
Oper von Gaetano Donizetti: Zwei Clans sind bis aufs Blut verfeindet, die Ravenswood und die Ashtons. Enrico Ashton will seine Schwester Lucia mit Lord Arturo Bucklaw verheiraten. Lucia aber liebt den größten Feind ihrer Familie: Edgardo di Ravenswood. Nur durch Enricos Manipulation willigt Lucia in die Heirat mit Arturo ein – eine fatale Entscheidung.

Ab 7. Dezember 2019

DIE FLEDERMAUS
Operette von Johann Strauß: Gabriel von Eisenstein muss wegen Beamtenbeleidigung ins Gefängnis. Sein Freund Dr. Falke überredet ihn, sich davor noch einmal ordentlich zu amüsieren – auf einem Ball des Prinzen Orlofsky. Das führt zu einer durchzechten Nacht voller Verwechslungen.

Ab 25. Januar 2020

DIE TROJANER
Grand opéra von Hector Berlioz: Die zwei Teile der Oper überschrieb Berlioz mit „Die Einnahme von Troja“ (1.- 2. Akt) und „Die Trojaner in Karthago“ (3. – 5. Akt).
Die Oper handelt von zwei antiken Völkern, von Krieg, Frieden und Zukunftsutopien, denen sich die Liebe unterzuordnen hat.

Ab 7. März 2020

HONK! – ANDERS ALS DER REST
Ein Werk mit dem Kinder- und Jugendchor an der Oper Kiel
George Stiles: Der Überraschungserfolg aus dem Londoner West End, ist eine broadway-geeignete Adaption von Hans Christian Andersens Märchen „Das hässliche Entlein“.

Ab 12. April 2020 (Junges Theater im Werftpark)

DIE GÄRTNERIN AUS LIEBE
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart: Während Podestà Don Anchise für seine hübsche Gärtnerin Sandrina schwärmt, ist seine Dienerin Serpetta hinter ihm her. Sandrina will die Hochzeit des Grafen Belfiore mit Arminda verhindern, die wiederum vom Cavaliere Ramiro verehrt wird. Ein schwer lösbares Liebesverwirrspiel nimmt seinen Lauf.

Ab 25. April 2020

EIN VORBÜHNENSTÜCK
Neues Vorbühnenstück in der Tradition von „Comedian Harmonists“, „Sekretärinnen“ und „Spatz und Engel“

Ab 28. Mai 2020

Ballett Kiel

EUGEN ONEGIN
Ballett nach Musik von Peter Tschaikowski u. a.: Yaroslav Ivanenko erzählt seine Version des russischen Nationalepos von Alexander Puschkin, das die Realität und Widersprüchlichkeit der russischen Gesellschaft Anfang des 19. Jahrhunderts, vor allem aber die dramatische Liebesgeschichte zwischen dem Dandy Eugen Onegin und Tatjana, der späteren Fürstengattin, schildert.

Ab 2. November 2019

DREI CHOREOGRAFEN
Drei verschiedene Choreografen, drei verschiedene Stücke und drei verschiedene Tanzsprachen – der spannende Dreierabend vereint Werke von Can Arslan, Antoine Jully und Yaroslav Ivanenko.

Ab 28. März 2020

JUNGE CHOREOGRAFEN
Die Tänzer/innen des Ensembles zeigen ihre ganz persönlichen Choreografien. Jedes Ensemblemitglied würzt den Abend mit anderer kreativer Energie. Zwischen Requisitenfülle, Minimalismus und Livemusik ist alles möglich.

Ab 28. Mai 2020 (Neue Salzhalle)

Schauspiel Kiel

FAUST
Johann Wolfgang von Goethe: Für die Erfüllung all seiner Wünsche ist Faust bereit, dem Teufel seine Seele zu überlassen. Mephisto bemüht sich mit allen Mitteln seiner Zauberkunst um Fausts Seele. Die in Kauf genommenen Kollateralschäden ihres Abenteuertrips zeigen am Ende die tragischen Auswüchse auf, die Fausts Größenwahn hervorrufen.

Ab 20. September 2019

FRÜCHTE DES ZORNS
John Steinbeck: Durch die große Depression sind viele Farmer in den 1930er Jahren im Mittleren Westen der USA verarmt. Familie Joad macht sich auf den Weg von Oklahoma nach Kalifornien. Dort soll es angeblich Arbeit geben. Der entbehrungsreiche Treck stellt die Gemeinschaft vor immer härtere Proben. Am Ende ihrer Flucht erwartet die Joads jedoch Flüchtlingslager und Fremdenhass.

Ab 5. Oktober 2019

ROSMERSHOLM
Henrik Ibsen: Rebekka West pflegt Beate, die Frau des Gutsherren Johannes Rosmer. Nach Beates Tod entwickelt sich zwischen ihr und Rosmer eine tiefe Freundschaft. Durch Rebekkas Zuspruch fasst der Gutsherr den Plan, für seine politisch linksliberalen Positionen öffentlich einzustehen. Doch der konservative Doktor Kroll, droht Rosmer mit einer öffentlichen Schlammschlacht. Als ein alter Brief der verstorbenen Beate auftaucht, ändert sich alles.

Ab 15. November 2019

VÖGEL
Wajdi Mouawad lässt Generationenkonflikte, Familiengeheimnisse, Fragen der religiösen Identität und moderne Migrationsgeschichten auf die realpolitischen Zustände des israelisch-arabischen-Konflikts treffen.

Ab 17. Januar 2020

WAS IHR WOLLT – DAS MUSICAL
Shakespeares turbulente Liebeskomödie, mit der exklusiv komponierten Musik von Echo-Preisträger Martin Tingvall und Songwriterin Regy Clasen, als mitreißendes Step-Musical.

Ab 28. Februar 2020

DIE MÖWE
Anton Tschechows bittersüßes Stück, in dem eine Gesellschaft aus Künstlern, Intellektuellen und Kleinbürgern zwischen ihrem Alltag und ihren Illusionen gefangen ist und in die Irre liebt. Der Lehrer Medwedenko liebt Mascha, diese aber den jungen Schriftsteller Kostja, der wiederum die angehende Schauspielerin Nina liebt.

Ab 17. April 2020

MARIA
Simon Stephens: Maria ist im Jahr 2000 geboren und schwanger. Wer der Vater ist, weiß sie nicht. Auf der Suche nach Jemandem, der sie für die Geburt ihres Kindes ins Krankenhaus begleitet, streift sie durch die Straßen Londons. In drei Akten wird ihre Geschichte erzählt – die Geburt ihrer Tochter, ihre Arbeit online in einem Chat und die letzten Stunden am Sterbebett ihrer Großmutter.

Ab 6. Juni 2020

Studio im Schauspielhaus

AMSTERDAM
Maya Arad Yasur: Eine israelische Komponistin findet eines Morgens eine unbezahlte Gasrechnung vor ihrer Haustür. Und zwar eine aus dem Jahr 1944. Was hat es damit auf sich? Sie begibt sich auf Spurensuche und stößt dabei auf düstere Ereignisse aus der Vergangenheit, die sich während des Zweiten Weltkrieges in ihrem Wohnhaus zugetragen haben.

Ab 22. September 2019

OLEANNA
David Mamet: In drei sich immer weiter zuspitzenden Begegnungen treffen die junge Studentin Carol und ihr Professor John aufeinander. Aus einer scheinbar harmlosen Beratung über ein Seminar, entsteht dabei ein Missverständnis, das John nicht nur seine Karriere, sondern auch seine Ehe kosten kann. Ein Missverständnis? Oder vielleicht doch eher eine sexistisch motivierte Grenzüberschreitung?

Ab 19. Januar 2020

EVERYTHING BELONGS TO THE FUTURE
Laurie Penny: Wie sähe eine Welt aus, in der Menschen nicht mehr altern? Alles beginnt mit der Entwicklung von „The Fix“, einem Medikament, das den Alterungsprozess stoppt. Im Jahr 2098 ist Lebenszeit ein Vorrecht der oberen Gesellschaftsschichten. Dies findet eine aktivistische Untergrund-Organisation um Nina und ihren Freund Alex mehr als ungerecht.

Ab 1. März 2020

Eine Produktion mit Kieler Jugendlichen
AUERHAUS
Bov Bjerg: Das Auerhaus, benannt nach dem berühmten Madness-Song, liegt irgendwo in der schwäbischen Provinz. Hier sind sechs Schüler/innen in eine WG gezogen. Eigentlich auf dem Weg zum Abitur, erleben die sechs zwischen Ladendiebstahl und Billigwein, Hauspartys und Schularbeiten, was es heißt, füreinander da zu sein.

Ab 19. April 2020

 

Weihnachtsmärchen

DER ZAUBERER VON OZ
Lyman Frank Baum: Dorothy lebt auf einer Farm. Eines Tages zieht ein Hurrikan auf, der das Mädchen einfach so davon wirbelt. Sie landet in der magischen Welt von Oz. Um wieder nach Hause zu gelangen, muss sie den mächtigen Zauberer von Oz um Hilfe bitten. Ausgestattet mit silbernen Zauberschuhen, macht sich Dorothy auf den Weg.

Ab 16. November 2019 im Opernhaus

FRAU HOLLE

Märchenspiel nach Motiven der Brüder Grimm
– in hochdeutscher Sprache –

Als der fleißigen Marie die von der vielen Arbeit blutige Spindel beim Säubern in den Brunnen fällt, wird sie von ihrer Stiefmutter gezwungen hinterherzuspringen. Marie fällt in das Reich der Frau Holle. Dort arbeitet sie fleißig und wird am Ende für ihre guten Dienste belohnt. Als Goldmarie kehrt sie zurück zu ihrer Familie. Nun will auch die faule Stiefschwester bei Frau Holle reich werden …

Ab 23. November 2019 im Theater am Wilhelmplatz

Der Vorverkauf für die Weihnachtsmärchen beginnt am 16. Oktober 2019.

 

Theater im Werftpark

DAS GESPENST VON CANTERVILLE
Oscar Wilde: Das Schlossgespenst Sir Simon de Canterville spukt seit Jahrhunderten durch das Anwesen von Canterville. Doch als Familie Otis in das Schloss zieht, wird alles anders. Die glauben nicht an Gespenster. Unaufhörlich versucht Sir Simon de Canterville vergeblich, ihnen das Gruseln beizubringen. Da bietet ihm Tochter Virginia ihre Unterstützung an. (ab 6 Jahren)

Ab 21. September 2019

DIE REISE AUF DEN PLANETEN DER RÖBOTIERLINGE
Annika Rohde: Lena begegnet auf dem Spielplatz einem seltsam aussehenden Außerirdischen. Er stellt sich als Gnümo vom Planeten Grivolius vor. Er lädt Lena ein, ihn auf seinen Planeten zu begleiten. Gemeinsam begeben sie sich auf eine abenteuerliche Entdeckungsreise auf dem fremden Planeten. (ab 4 Jahren)

Ab 5. Oktober 2019

THE ISLAND
H. G. Wells: Den jungen Umweltaktivisten Eddie Pendrick verschlägt es auf eine einsame Südseeinsel, ein exotisches Paradies. Doch der Meeresspiegel steigt und die Strände ersticken im Plastikmüll. In seinem Labor will der geheimnisvolle Dr. M. den perfekten Menschen erschaffen, weil er glaubt, nur so sei die Welt noch zu retten. Doch seine Kreaturen lehnen sich auf und es kommt zum Kampf um Leben und Tod auf der Insel. (Jugend)

Ab 9. November 2019

WINTERBACKEN
Sebastian Kreuzer: Das Backen ist Joiks Lieblingsbeschäftigung. Doch das Rezept fällt ihm einfach nicht ein. Macht ja nichts, dann probiert er halt etwas Neues aus: Sind Grünkohlkekse eine gute Idee? (ab 5 Jahren)

Ab 6. Dezember 2019

ZWERG NASE
nach Wilhelm Hauff: Jakob verspottet auf dem Markt eine alte Frau. Dabei ahnt er nicht, dass er sich mit der Hexe Kräuterweis anlegt. Aus Rache legt sie einen Zauber über ihn: Als Eichhörnchen muss er für sieben Jahre für die Hexe putzen und kochen. Danach verwandelt sie ihn in einen Zwerg mit langer Nase. Doch Jakob gibt nicht auf. (ab 3 Jahren)

Ab 7. März 2020

DER HITLERJUNGE SALOMON
Sally Perel: Nazis verwüsten während der Pogromnacht das Geschäft von Sally Perels jüdischen Eltern. Die Familie flieht nach Polen. Doch auch hier sind sie nicht lange sicher. Auf der Flucht wird er von deutschen Soldaten festgenommen und gibt sich als verschleppter „Volksdeutscher“ aus. (Jugend)

Ab 21. März 2020

KLANGKÜCHE
Das Publikum wird mitgenommen auf eine Sinnesreise durch die Welt der Laute und Klänge, die dazu anregt, ganz alltägliche Gegenstände mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten. (ab 2 Jahren)

Ab Frühjahr 2019/20

20.000 MEILEN UNTER DEM MEER
nach Jules Verne: Seit Jahren durchqueren Kapitän Nemo und seine Mannschaft die Meere mit dem Unterseeboot Nautilus. Eines Tages landen Professor Aronnax und seine Gefährten als Schiffsbrüchige auf der Nautilus. Nemo nimmt sie auf – doch gehen lassen kann er sie nicht mehr, nachdem sie sein Geheimnis gelüftet haben. (ab 8 Jahren)

Ab 15. Mai 2020

Philharmonische Konzerte

im Kieler Schloss

1. PHILHARMONISCHES KONZERT
Ralph Vaughan Williams: Serenade to music
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 6 D-Dur „Le Matin“
SJ Hanke: ropes and knots
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98
Opernchor des Theaters Kiel
Dirigent: Benjamin Reiners
So 15. September 2019, 16 Uhr
Mo 16. September 2019, 19.30 Uhr

2. PHILHARMONISCHES KONZERT
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 100 G-Dur „Militär“
Georg Philipp Telemann: Ouvertüre B-Dur „Les Nations“
Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie Nr. 1 D-Dur Wq 183/1
Georg Friedrich Händel: Concerto grosso D-Dur op.6 Nr.5
Wolfgang Amadeus Mozart: Adagio und Fuge in c-moll KV 546
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 25 g-Moll KV 183
Dirigent: Konrad Junghänel
So 20. Oktober 2019, 11 Uhr
Mo21. Oktober 2019, 19.30 Uhr

3. PHILHARMONISCHES KONZERT
Felix Mendelssohn Bartholdy: Elias op. 70
Solisten: Athanasia Zöhrer (Sopran), Tatia Jibladze (Alt),
Patrick Grahl (Tenor), Tomohiro Takada (Bass)
Philharmonischer Chor Kiel, Opernchor des Theaters Kiel,
Vokalensemble der Chorakademie am Theater Kiel
Dirigent: Benjamin Reiners
So17. November 2019, 11 Uhr
Mo 18. November 2019, 19.30 Uhr

4. PHILHARMONISCHES KONZERT
György Ligeti: Concert Romanesc
Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 60 „Leningrader“
Dirigent: Stefan Blunier
So15. Dezember 2019, 11 Uhr
Mo 16. Dezember 2019, 19.30 Uhr

5. PHILHARMONISCHES KONZERT
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 42 D-Dur
Giovanni Bottesini: Konzert für Kontrabass
Hector Berlioz: Ouvertüre „Béatrice et Bénédict“
Giuseppe Verdi: „Le quattro stagioni“ (Die vier Jahreszeiten)
aus der Oper „I vespri siciliani“ (Die sizilianische Vesper)
Solist: Ödön Rácz (Kontrabass)
Dirigent: Joseph Bastian
So 12. Januar 2020, 11 Uhr
Mo 13. Januar 2020, 19.30 Uhr

6. PHILHARMONISCHES KONZERT
Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur
Alban Berg: Violinkonzert „Dem Andenken eines Engels“
Alexander Zemlinsky: Die Seejungfrau, Fantasie in drei Sätzen nach einem Märchen von Andersen
Solist: Frank Peter Zimmermann (Violine)
Dirigent: Benjamin Reiners
So 15. März 2020, 11 Uhr
Mo 16. März 2020, 19.30 Uhr

7. PHILHARMONISCHES KONZERT
Alfred Schnittke: Konzert für Viola und Orchester
Pjotr Iljitsch Tschaikowski: Manfred-Sinfonie h-Moll, op. 58, Sinfonie in vier Bildern nach Byron
Solist: Hendrik Vornhusen (Viola)
Dirigent: Daniel Carlberg
So 5. April 2020, 11 Uhr
Mo 6. April 2020, 19.30 Uhr

8. PHILHARMONISCHES KONZERT
Ludwig van Beethoven: Ouvertüre „Die Geschöpfe des Prometheus“ C-Dur op. 43
Ludwig van Beethoven: Meeresstille und glückliche Fahrt op. 112
Ludwig van Beethoven: Fantasie für Klavier, Chor und Orchester c-Moll op. 80
Jörg Widmann: Konzertouvertüre für Orchester „Con brio“
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92
Solist: Andreas Hering (Klavier)
Philharmonischer Chor Kiel, Heinrich-Schütz-Kantorei Kiel, Madrigalchor Kiel, SanktNikolaiChor Kiel
Dirigent: Benjamin Reiners
So 10. Mai 2020, 11 Uhr
Mo 11. Mai 2020, 19.30 Uhr

9. PHILHARMONISCHES KONZERT
Bis zum 31.01.2020 haben die Abonnenten haben die Wahl.
Ouvertüre:
Felix Mendelssohn Bartholdy: „Die Hebriden“ h-Moll op. 26
Gioachino Rossini: „La gazza ladra“ (Die diebische Elster)
Carl Maria von Weber: „Oberon“
Cellokonzert:
Camille Saint-Saëns: Cellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 33
Edward Elgar: Cellokonzert e-Moll op. 85
und ein weiteres
Sinfonische Kombi:
Paukenschläge:
Franz Berwald: Sinfonie singulière C-Dur und
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 94 G-Dur „Mit dem Paukenschlag“
Sibelius pur:
Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 3 C-Dur op. 52 und
Sinfonische Dichtung „Tapiola“ op. 112
Sinfonische Tänze:
Johannes Brahms: Ungarische Tänze
George Enescu: Rumänische Rhapsodie Nr. 1
Antonín Dvořák: Slawische Tänze op. 46
Solistin: Marie-Elisabeth Hecker (Cello)
Dirigent: Benjamin Reiners
So 21. Juni 2020, 11 Uhr
Mo 22. Juni 2020, 19.30 Uhr

 

Niederdeutsche Bühne Kiel

im Theater am Wilhelmplatz

BOEING, BOEING

Lustspiel von Marc Camoletti

Was kann einem Mittdreißiger Besseres passieren, als in der Nähe eines Flughafens zu wohnen, auf dem alle Airlines der Welt landen? Man könnte überall hinfliegen – noch besser aber ist, dass die Fluggesellschaften attraktive Stewardessen beschäftigen. Das lässt sich ausnutzen – vorausgesetzt, man führt genau Buch, wer wann wo ankommt. Aber irgendwann treffen drei Damen gleichzeitig ein.

Ab 27. September 2019

ROMYS POOL

Komödie von Stefan Vögel

Romy Schneider und Alain Delon im legendären Film „Der Swimmingpool“: So einen Pool hat sich die pensionierte Anna ihr Leben lang gewünscht. Jetzt soll sie ins Pflegeheim, weil die Kinder das besser für die angeblich so demente Mutter finden. Doch Annas Lebensfreude erwacht zum Ärger ihrer Nachkommen. Sie baut den Pool und ist wie ausgewechselt.

Ab 25. Oktober 2019

SONNY BOYS

Komödie von Neil Simon

Die „Sonny Boys“ sind zwei gealterte Komödianten, die einst als erfolgreiches Komiker-Paar große Erfolge feierten. Diese Zeiten liegen lange zurück. Jetzt sollen beide für ein Comeback wieder gemeinsam auftreten. Allerdings sind die beiden seit Ewigkeiten zerstritten. Ob es gelingt, die Streithähne wieder zu versöhnen?

Ab 10. Januar 2020

DE BRUUTVADDER

Komödie von Lydia Fox

Wurstfabrikant Heinrich Förster ist schockiert, als seine Tochter Klara ankündigt, den Moslem Rashid heiraten zu wollen. Er versucht, die Heirat zu verhindern. Es wird nicht einfacher, als auch noch Rashids Tante eintrifft, die die Heirat ebenfalls verhindern möchte. Gibt es am Ende dennoch ein Multi-Kulti-Happy-End?

Ab 14. Februar 2020

DE WUNNERÖVEN
Komödie von Daniel Glattauer

Joana und Valentin gehen zur Paartherapie. Zwischen ihnen funktioniert gar nichts mehr, außer dass sie sich einig sind, getrennte Wege zu gehen. Der Therapeut sieht sofort: das ist ein Paar im fortgeschrittenen Kampfstadium. Dabei hat ihre Geschichte einst so schön angefangen. Der Therapeut greift zu einer ganz speziellen Maßnahme: „Die Wunderübung“.

Ab 20. März 2020

HOTEL MAMA

Komödie von Jan-Ferdinand Haas

Vater Ulli und Mutter Veronika blicken sehnsüchtig dem Auszug ihrer beiden Kinder entgegen. Doch da wissen sie noch nicht, dass das Zusammenleben mit der jüngeren Generation bald durch das mit der älteren abgelöst werden soll – Oma und Opa stehen mit gepackten Koffern vor der Tür und bitten um Asyl. Das Generationen-Chaos ist perfekt!

Ab 8. Mai 2020